Das Nachtleben von Zürich


In Zürich herrscht ausser der Hektik der Geschäftswelt sowohl tagsüber wie auch abends ein reges Kulturleben. Auf unzähligen Plätzen - zum Beispiel im Niederdorf - finden Musik und Tanzdarbietungen statt, zahlreiche Gross- und Kleinbühnen warten mit einer breiten Palette an klassischer, moderner bis hin zu alternativer Kunst auf.Das eigentliche Vergnügungsviertel Zürichs ist nach wie vor das Niederdorf. Hier lebt Zürich bis in den frühen Morgen - Restaurants, die auch weit nach Mitternacht noch geöffnet sind, Strassenkaffees, Musikanten, Gaukler und fliegende Händler sorgen dafür, dass gute und ausgelassene Stimmung in die Gassen kommt. Daneben fehlen natürlich auch die klassischen Nachtangebote wie Striptease-Bars und Night-Clubs, Discos und Dancings nicht. Aber bei all dieser Vielfalt bleibt das " Dörfli" immer gemütlich. Wer sich in die exclusiveren Nachtclubs begeben will, der geht Richtung Bellevue, dort sind das "Terrace", das In-Lokal "Zeus" und das Dancing "Mascotte" zu finden.

Das andere Nachtleben, mit Sex-Shops, Massagesalons etc. findet sich vorwiegend im Kreis 4 entlang der Langstrasse. Aber auch hier kann man gemütlich flanieren, spät abends oder früh morgens noch einen Kaffee oder ein Bier trinken oder auch einfach mit irgendwelchen Leuten über belanglose Dinge reden.

Nicht zu vergessen ist aber auch, dass während der Sommermonate regelmässig Nachtschiffahrten auf dem Zürichsee durchgeführt werden, das Tanzschiff wurde so zum beliebten Treffpunkt für ein fröhliches, buntgemischtes Publikum. Entgegen weitverbreiteter Meinung werden also in Zürich nicht um 22 Uhr die Gehsteige hochgeklappt im Gegenteil, dann fängt Zürich erst richtig an zu zeigen, wie fröhlich und ausgelassen es sein kann.

Zürich Tourismus
Januar 1994


Der Betrieb von ZÜRiNFO (seit 1995) kostet Geld. Helfen Sie mit, ZÜRiNFO zu unterstützen:

Über uns Kolumnen Volltextsuche Index Hilfe Feedback
Über uns Kolumnen Suchen Interessensgebiete Hilfe Feedback

© 1995 - 2006 ZÜRiNFO